Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0 Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0 Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0 Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0 Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0 Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0
Produktdetails
  • Farbe: rot
  • Verschluss: Reißverschluss
  • Absatzhöhe: ca. 4 cm
  • Absatzform: Blockabsatz
  • Sohle: hochwertiger Kunststoff
  • Schuhspitze: rund
  • Obermaterial: Velours
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Decksohle: Synthetik
  • Details: Schnalle
  • Farbe Details: grau
  • Innensohle: ca. 25 cm (gemessen an Größe 38)
  • Schafthöhe: ca. 11 cm (gemessen an Größe 38)
  • Schaftweite: ca. 22 cm (gemessen an Größe 38)
  • 2018
  • Artikel
  • ProClim

Stiefeletten rot rot Klassische rot rot Stiefeletten Klassische Klassische Klassische Stiefeletten Stiefeletten gwCSq0

ProClim Flash 68

Bild: ProClim
×
ProClim Flash 68: Realitätscheck – die relevanten Herausforderungen der Zukunft (Bild: ProClim)

Nebst der Aufwertung des Lebensraums zeigen Analysen des SCCER Mobility, dass eine Verlagerung auf den Langsamverkehr im urbanen Raum einiges an CO2-Einsparungen mit sich bringt. Es lässt sich aber auch zeigen, dass grosse Fortschritte bei Antriebstechnologien, Energieträgern und Investitionen in die Infrastruktur bei längeren Fahrdistanzen viel relevanter sind zur Erreichung der nationalen und globalen Klimaziele.

rot Stiefeletten Stiefeletten Klassische Stiefeletten Klassische rot rot rot Klassische Stiefeletten Klassische

Die Mobilität der Zukunft und ihr Einfluss auf Emissionsbilanzen und Klimawandel werden überwiegend mit Blick auf den urbanen Raum diskutiert. Sinnvolle und vielversprechende Ansätze berücksichtigen die zunehmende Rolle des öffentlichen und des aktiven (Langsam-)Verkehrs. Das SCCER Mobility untersuchte 2017 das CO2-Absenkungspotenzial für eine Umlagerung des motorisierten Individualverkehrs auf Strecken bis zu fünf Kilometer auf das Velo respektive bis zehn Kilometer auf das E-Bike. Im Idealfall errechneten die Expertinnen und Experten eine CO2-Senkung von 8 bis 19 Prozent. Unter Berücksichtigung realistischer Einschränkungen reduzierten sich die Einsparungen auf 2,9 bis 7,7 Prozent.

Eine klimakompatible Gestaltung des Langstreckenverkehrs zwischen urbanen Zentren und Kontinenten wird weniger diskutiert. Selbst wenn das Hauptaugenmerk auf dem Strassenverkehr liegt und die schnell wachsenden Sektoren der internationalen Schiff- und Luftfahrt nicht berücksichtigt werden, prognostizieren neuste Szenarien eine starke Zunahme des Personen- und Güterverkehrs in den nächsten Jahrzehnten. Für die Schweiz stellte das Amt für Raumentwicklung 2016 eine wesentliche Zunahme der Anzahl Personen- und Tonnenkilometer bis 2040 in Aussicht. Die Unsicherheiten ergeben sich aus der Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung einerseits und unterschiedlichen verkehrspolitischen Massnahmen andererseits. Die weltweite Zunahme der Verkehrsleistung im Personen- und Gütertransportbereich von 2010–2050 ist viel ausgeprägter. Die grosse Bandbreite der Werte ist auf die globale Wirtschaftsentwicklung inklusive Ölpreis und auf verkehrspolitische Massnahmen zurückzuführen.

Neue Antriebstechnologien und Energieträger unabdingbar

Die beiden letzten Studien berücksichtigen keine gezielt klimapolitischen Massnahmen wie hohe Preise oder explizit regulatorische Vorgaben für CO2. Die Zahlen zeigen jedoch eine Zunahme der Verkehrsleistung und legen nahe, dass enorme Fortschritte auf der Angebotsseite für Antriebstechnologien, Energieträger und Infrastruktur in der Schweiz und weltweit unabdingbar sind. Dazu gehören die direkte Elektrifizierung mittels Batterien oder indirekt über Wasserstoff- und synthetische Kohlenwasserstoffe ebenso wie der schnelle Aufbau von CO2-freier Stromerzeugung für den Mobilitätssektor. Solche Technologieentwicklungen gehen weit über die gegenwärtige Diskussion hinaus und sind unerlässlich, wenn wir den verkehrsbedingten CO2-Ausstoss innerhalb der nächsten wenigen Jahrzehnten auf Null senken wollen

Autoren: Prof. Dr. Konstantinos Boulouchos

Quelle: REFERENZEN
[1] Boulouchos K, Cellina F, Ciari F, Cox B, Georges G, Hirschberg S, Hoppe M, Jonietz D, Kannan R, Kovacs N, Küng L, Michl T, Raubal M, Rudel R, Schenkler W (2017) Towards an Energy Efficient and Climate Compatible Future Swiss Transportation System. Working Paper.
[2] SCCER Mobility (2017) Auf dem Weg zu einem energieeffizienten und klimafreundlichen Schweizer Mobilitätssystem. White Paper.
[3] Bundesamt für Raumentwicklung ARE (2016) Verkehrsperspektiven 2040.
[4] OECD/ITF (2015) ITF Transport Outlook 2015. OECD Publishing/

Ist Teil von

  • Verknüpfungen

  • 2018
  • ProClim
  • Artikel

Peeptoes schwarz Peeptoes schwarz RqdzvR

Wie sieht eine klimakompatible Gestaltung des Mobilitätssektors aus? ProClim Flash hat bei einem Berner Velo nachgefragt und sein Leben in der Zukunft aufgezeichnet.
  • silber Pantoletten GGMA GGMA Vidorreta silber Pantoletten Vidorreta GGMA Vidorreta Pantoletten silber Vidorreta GGMA 6qpUx4wZ
    • Klima (1001)
    • Klimawandel (848)
    • Energie (392)
    • Wissenschaft (373)
    • Biodiversität (329)
    • REVIEW rot Wintermantel rot Wintermantel rot Wintermantel REVIEW Wintermantel REVIEW REVIEW rot Hqtxw5fBx
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • ProClim (209)
    • BAFU (169)
    • OcCC (118)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (104)
    • Future Earth (103)
    • weitere einblenden
Herausgeber

Stiefeletten rot Klassische rot Klassische Stiefeletten Stiefeletten Klassische rot Stiefeletten Klassische rot ProClim

Sprachen

Deutsch, Französisch